Zur Startseite

Unsere Tipps
  • Veranstaltung
  • Tolle Lokale
  • Vereinsausflug
  • Newsletter
  • Egon Schiele

    Egon Schiele Art Centrum

    Egon Schiele (1890 - 1918), genialer Zeichner und Maler, gehört zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Krummau, Geburtsort seiner Mutter, wurde für Ihn zur großen Inspiration der „Toten Stadt“ er kam bis zu seinem frühen Tod häufig nach Krummau.

    Mit der Verwirklichung des Egon Schiele Art Centrums im Jahre 1993 kam auch Egon Schiele zurück nach Krummau. Neben der ganzjährigen Austellung von Zeichnungen und Aquarellen des Künstlers, der Dokumentationausstellung zu Leben und Werk, kann man hier Schieles Entwürfe von Möbeln, die einzige von Schiele gefertigte Plastik und eine Totenmaske besichtigen. Parallel dazu bietet das Museum auf einer 4.000 Quadratmeter großen Fläche wechselnde Ausstellungen klassischer und zeitgenössischer Kunst, weiters Ateliers für Schaffensaufenthalte für Künstler, ein traditionelles Café und einen Museumsshop.

    Die Synagoge

    In Zusammenarbeit mit der Prager Jüdischen Gemeinde hat das Egon Schiele Art Centrum eine Instandsetzung der Krummauer Synagoge begonnen und möchte mit dieser Aktivität zur kulturellen Vielfalt der Stadt beitragen. In den Räumen des Gebäudes werden Ausstellungen über die jüdische Geschichte der Stadt und bildender Kunst eingerichtet. Einen jüdischen Friedhof kann man besichtigen, wenn man Richtung Rosenberg/Rozmberk fährt. (Link)

     

    [Stadtplan] [Landkarte] [Zollvorschriften] [Graphit-Bergwerk] [Schlossanlage] [Egon Schiele]